Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2015

In den letzten jahren habe ich versucht, mehr auf meine intuition zu hören. Bauchgefühl und so. weil der mind einen leider bei wichtige entscheidungen oft in die irre führen kann. Also, es ist dann viell. alles ganz sicher, billig und so, aber am ende wird man damit garnicht glücklich, weil man nicht seinem „herz“ gefolgt ist.
Aber der intuition zu folgen ist garnicht so einfach, weils eben eine ziemlich leise stimme ist, und der mind soviel lauter und scheinbar auch die besseren, weil logischeren, argumente hat. Oft sind die beiden stimmen auch garnicht so leicht auseinander zu halten. Denn der mind kann sich sozusagen von der intuition überzeugen lassen, und quasselt dann in etwa so auf einen ein: „nee, nee, lass das mal! Hast du nicht gehört, was die intuition grad geflüstert hat? Und beim letzten mal, als du nicht auf sie gehört hast…!“, usw.
am ende steh ich dann oft da, und bin komplett blockiert und natürlich auch sehr im mind. Weil ich ja entscheiden muss, auf wen ich nun höre. Und versuche, rauszufinden, ob das grad wirklich meine intuition ist, oder nur der mind, der sich dafür ausgibt. Ziemlich kompliziert oft.

Erst vor kurzem hab ich aber eine dritte „kraft“ entdeckt: einfach die lust, etwas zu tun. Samarpan redet auch oft davon. „der energie folgen“, gucken, ob man „für etwas energie hat“. Natürlich ist das einfach die eigene motivation, aber es fühlt sich auch an wie eine eigene welle von energie, ein energiestrom wie ein fluß oder so. und diese energie ist erfreulicherweise nicht ganz so zart und leise wie die intuition, aber auch nicht nur völlig logisch und auf sicherheit bedacht, wie der mind. Es ist einfach dieses freudige gefühl, dass man auf dem richtigen weg ist, und etwas einfach unbedingt machen will/ muss.
Natürlich können dann mind und intuition für die details noch helfend zur seite stehen, aber die grobe richtung ist schonmal klar. Die energie ist so stark, unerschütterlich, nicht wankelmütig. Man muss eig. nur den mind mal abstellen, und einfach das machen, was man wirklich will. Und sich blind in diesen strom werfen, mit ziehen lassen.
wenns dann nicht gleich klappt (wovor einen die intuition warnen könnte) wär das nicht schlimm, denn man geht ja auf ein ziel zu, dass man wirklich dringend erreichen will. Und auch der weg dahin macht ja schon spaß. Und durch die motivation findet man auch automatisch (neue) wege. Es muss dann eben einfach funktionieren.
z.b. zen-meditation kann dann auch dabei helfen, den eigenen willen zu stärken.

Ja, glaub‘, da hab ich mal wieder was ganz spannendes entdeckt. Und ich glaube, man sollte diese „3. kraft“ am besten an erste stelle setzen, die beiden anderen etwas darunter, links und rechts davon. 😉 mal gucken, wo mich das so hinführen wird, bin gespannt. 🙂

Read Full Post »